Warnung vor Trojaner-Welle "Emotet"

11. Dezember 2018

Vielleicht haben Sie es ja bereits aus den Nachrichten erfahren: Die Trojaner-Welle "Emotet" hat in den vergangenen Tagen ganze Firmen lahmgelegt. Selbst das Bundesamt warnt mittlerweile vor der Schadsoftware, die sich auffallend schnell im Internet verbreitet. Getarnt als E-Mail im Namen von Freunden, Nachbarn oder Kollegen gilt Emotet als aktuell eine der größten Bedrohungen weltweit.

Unser Virenschutz-Partner SECUREPOINT ist gegen die Angriffswelle gerüstet. Neben einem ganzheitlichen Maßnahmenkatalog, der Viren, Trojaner und sonstige Schaftsoftware von Ihren Systemen trennt, wurde nun ein zusätzlicher Filter eingeführt, um Sie zu schützen: Künftig werden unsere Sicherheitssysteme, die wir für unsere BIMECS-Kunden (BITWINGS Microsoft Exchange Cloud Services) einsetzen, automatisch folgende Officedokumente für Ihren Mailempfang blockieren:

doc, dot, docx, docm, dotx, dotm, docb, xls, xlsx, xlt, xlm, xlsb, xla, xlam, xll, xlw, ppt, pot, pps, pptx, pptm, potx, potm, ppam, ppsx, ppsm, sldx, sldm, pub

Der Gedanke dahinter ist folgender: Emotet arbeitet mit Office-Dokumenten, um Ihnen zu schaden. In vielen Fällen sind es angebliche Rechnungen im .doc-Format, die Ihren PC schließlich befallen. Daher ist es neben der technischen Perspektive auch wichtig, Mitarbeiter in Schulungen für die Gefahren zu sensibilisieren. Unser Partner SECUREPOINT bietet dazu Webinare an.

Unter dem folgenden Link gelangen Sie zu einer Auswahl:

https://www.securepoint.de/produkte/schulung-zertifizierung/webinare.html

Wir empfehlen das Webinar am 29. Januar 2019 zum Thema "Cyber Security Awareness für Anwender".

Haben Sie Fragen? Dann können Sie sich gerne bei uns melden.